NEU in 2022: Ausbildung als Altenpflegerhelfer*in

Der Fachkräftemangel in der Altenpflege wird in Zukunft zusätzlich verstärkt durch die Tatsache, dass bis zum Jahre 2035 etwa 40% der jetzt in der Pflege Tätigen aus Altersgründen ausscheiden. Die aktuellen Zahlen für Schleswig-Holstein zeigen, dass insbesondere Altenpflegehelfer*innen (APH) dem Arbeitsmarkt zurzeit nicht ausreichend zur Verfügung stehen. So ist von 2019 auf 2020 ein Rückgang der Schüler*innen in der Altenpflegehilfeausbildung in Schleswig-Holstein um 26,7 % zu verzeichnen (ca. 440 APH in 2020 gegenüber 600 APH in 2019).

Als neue Zielgruppe sollen geflüchtete Menschen oder/und Familiennachzügler*innen für die Pflege gewonnen werden. Menschen mit Fluchthintergrund in Schleswig-Holstein soll durch eine zielgerichtete Akquise, Vermittlung, Vorbereitung, Begleitung und Integration der Weg zur Ausbildung als Altenpflegehelfer*innen ermöglicht werden.

Ausbildungsinhalte:

 

·         12 Monate (Vollzeit)

·         Theorieunterricht kombiniert mit Praxiseinsätzen

·         Betreuung und Pflege von älteren Menschen nach einem Pflegeplan

·         Staatliche Abschlussprüfung

 

Voraussetzungen:

·        Deutschkenntnisse B1/B2

·         ESA oder Schulabschluss aus dem Heimatland

 

In 5 Schritten zum/zur Altenpflegehelfer*in:

1)      Beratung und Einstufungstest beim MIT

2)      Kontaktaufnahme mit der Pflegeschule / mit der Einrichtung

3)      Individuelle Ausbildungsplanung: Direkteinstieg oder ein Einstieg nach der Festanstellung

4)      Unterstützung während der Ausbildung auch in Muttersprache: Arabisch, Dari/Farsi, Kurdisch und Russisch

5)      Organisation von Nachhilfe

 

Wir suchen Projektteilnehmer*in in ganz Schleswig-Holstein!

Mehr dazu in unserem Flyer: MIT Pflege Flyer