Zur Online-Version dieser E-Mail - Abmelden / Unsubscribe

Newsletter DRK-Kiel 02/2015 15.09.2015
Liebe Abonnenten unseres Newsletters,
liebe Freunde des DRK-Kreisverbandes Kiel,

wir hoffen, Sie haben die verspäteten Sommertage genießen können und ausgiebig Sonne getankt.

Der DRK-Kreisverband hat „bewegte“ Zeiten hinter und vor sich. Im Juli sind wir aus den Räumen am Klaus-Groth-Platz „eine Straße weiter“ in die Kirchenstraße 10 umgezogen. Besucherinnen und Besucher finden uns jetzt dort, postalisch sind wir weiterhin unter der Anschrift Klaus-Groth-Platz 1 zu erreichen.

Zudem übernimmt der Kreisverband Kiel ab dem 1. September 2015 die Organisation und Leitung der Erstaufnahmeeinrichtung für Flüchtlinge in Kiel. Darüber werden wir im nächsten Newsletter, der vorrausichtlich Mitte Dezember erscheint, ausführlich berichten.

Anregungen, Ideen und eigene Beiträge Ihrerseits sind wie immer stets willkommen!

Ihr Redaktionsteam
Hannelore Finck und Marion Scheunpflug

Technische und gestalterische Umsetzung: Moritz Köster

T. 0431 59008 935
ehrenamt@drk-kiel.de
Inhalt
Aktuelles
Integrationspreis des SoVD Schleswig-Holstein an DRK Kreisverband Kiel und den Fußball-Drittligisten Holstein Kiel verliehen

Der Integrationspreis des schleswig-holsteinischen Landesverbands des Sozialverband Deutschland (SoVD) wurde in diesem Jahr an den DRK Kreisverband Kiel und den Fußball-Drittligisten Holstein Kiel verliehen. Der stellvertretende SoVD-Landesvorsitzende Sven Picker überreichte gemeinsam mit dem Vorsitzenden der Arbeitsgemeinschaft der Hauptschwerbehindertenvertretungen, Mario Eggers, den Preis am 10. Juli im Rahmen einer kleinen Feierstunde im Kieler Steigenberger Hotel Conti Hansa. 

Jürgen Hoffmeister, DRK KV Kiel, Mario Eggers, Sven Picker (SoVD) und Wolfgang Schwenke, Holstein Kiel

Seit Mitte Februar bietet Holstein Kiel in Zusammenarbeit mit dem DRK Kiel seinen blinden und sehbehinderten Fans einen besonderen Service an. Ausgestattet mit Kopfhörern können sie die Heimspiele des Drittligisten von der Haupttribüne aus mit Hilfe einer Livereportage verfolgen. Neun ehrenamtliche, besonders geschulte Reporter machen das Fußballspiel zu einem echten Erlebnis inklusive Stadionatmosphäre. 

Um die Gewinnung der ehrenamtlichen Reporter und deren Schulung hat sich das Kieler DRK gekümmert. Außerdem organisiert das DRK den Einsatz der Blindenreporter und ist Ansprechpartner für die blinden und sehbehinderten Holsteinfans sowie für die Fanbeauftragten für Menschen mit Behinderung bei Holstein Kiel. Das Projekt ist in Schleswig-Holstein einmalig und trägt vorbildlich dem Gedanken der Inklusion Rechnung. 

Blindenreporter und blinde und sehbehinderte Fußballfans

Bei der Preisverleihung sagte Sven Picker: „Holstein Kiel und das Kieler DRK haben durch ihr besonderes Engagement dazu beigetragen, dass wieder ein Stück mehr Teilhabe von Menschen mit Behinderung in unserer Gesellschaft ermöglicht wird.“ 

Weitere Informationen: "Blindenreporter"
Für Sie. Für die Region Kiel
Ehrenamt im Portrait


Mein Name ist Annike Lüder und seit Mitte 2014 bin ich im Rahmen des Freiwilligendienstes PerspektivenWechsel beim „Netzwerk gegen Kinderarmut“ engagiert. Ich betreue die Webseite „Kiel4nix“, die kostenlose Angebote für alle Kielerinnen und Kieler bereitstellt.

Dafür recherchiere ich nach aktuellen Angeboten, telefoniere mit den zuständigen Einrichtungen sowie Organisationen und betreue die Kiel4nix Online-Datenbank. Zusätzlich mache ich auf der Facebook-Seite vom Kieler Netzwerk gegen Kinderarmut regelmäßig auf kostenlose Aktionen und Veranstaltungen aufmerksam.

Eine weitere Aufgabe meiner ehrenamtlichen Tätigkeit ist die Betreuung der Spendendosen für den Kinderhilfsfonds des DRK.

Das alles macht mir sehr viel Spaß und ich freue mich, dass die Seite Kiel4nix viel genutzt wird und gut ankommt. Besonders als Pädagogin ist ein stets aktueller Überblick über die aktuellen und kostenlosen Angebote in Kiel sowie über die sehr gute Vernetzung zwischen den unterschiedlichen sozialen Institutionen sehr interessant für mich.
Hilfe im Alter
Neue Anlage „Betreutes Wohnen“ am Walkerdamm

Nachdem schon im letzten Jahr die ersten Bewohner ins „Betreute Wohnen“ am Walkerdamm gezogen waren, fand im Mai eine offizielle Begrüßung statt. Die Bereichsleiterin Seniorenarbeit des DRK, Ilka Hübner, lud alle Bewohner und Bewohnerinnen zu einem Brunch ins gegenüber liegende Hotel Consul ein. 

Begrüßung der Gäste durch Ilka Hübner

Diese Wohnanlage – inzwischen bereits die 14. in der Betreuung des DRK Kiel - ist im Zentrum von Kiel in direkter Nähe zur Förde, zum Bahnhof, zur Ostseehalle und zum Sophienhof gelegen.  

Sie bietet durch die umfänglichen Betreuungszeiten ein hohes Maß an Sicherheit und eignet sich damit auch für Seniorinnen und Senioren mit gesundheitlichen Einschränkungen und einer Pflegestufe. 

Ilka Hübner (links) und Marlene Grothkopf (Leiterin der Wohnanlage)
10 Jahre Betreutes Wohnen Fleethörn

Bei herrlichem Sommerwetter konnten wir am 5. August unser 10-jähriges Jubiläum feiern. 

 
Leiterin Betreutes Wohnen Fleethörn Ute Bischof

Es hat uns sehr gefreut, dass viele Bewohnerinnen und Bewohner sowie Angehörige und Gäste unserer Einladung gefolgt waren. 



Nach der Begrüßung und der Ehrung der 15 Bewohnerinnen und Bewohner, die von Anfang an hier im Hause leben, wurde den fröhlichen Darbietungen des Chores „Querbeet“ gelauscht. 

Mit einem leckeren Essen und gemütlichem Beisammensein klang der Nachmittag und Abend aus.

Mein Dank gilt Frau Hübner vom DRK-Kreisverband, die uns in den vergangenen Jahren immer den Rücken gestärkt hat, und meinen Kolleginnen Frau Kapteina und Frau Fintzen, sowie Frau Schmalenberg mit ihrer Tochter für die ehrenamtliche Unterstützung bei der Feier. 
(Ute Bischof)
20 Jahre Betreutes Wohnen Schilkseepark-Rosenhain 

Vor den Preis haben die Götter den Schweiß gesetzt. Nach monatelanger Planung und harter Arbeit an den vorhergehenden Tagen, war es soweit.  

Bei Sonnenschein und moderaten Temperaturen konnte nichts mehr schiefgehen. Die Stimmung war schon von Anfang gut. 

Die „großen Reden“ und Ehrungen fanden in der Begegnungsstätte statt.  

Bewohner, die dort seit 20 Jahren wohnen, erhielten von Regina Blank, der Leiterin des Betreuten Wohnens, einen Blumengruß überreicht. 

Regina Blank (links)

Im Mittelpunkt stand natürlich auch Frau Blank, die seit 20 Jahren das Betreute Wohnen in Schilksee leitet. Sie bekam an diesem Tag die verdiente Anerkennung für ihre aufopfernde Arbeit, ihr Engagement, ihre Hilfsbereitschaft und den liebenswürdigen Umgang mit den Bewohnern. Am Ende war Frau Blank zu Tränen gerührt. 

Danach wurde die „Fressmeile“ im Funkstellenweg gestürmt und das Kuchenbüffet in der Begegnungsstätte. 

In der Zwischenzeit hatte der ehemalige „1. Zivi“ der Wohnanlage, Sven Mischok, die Luft mit heißer Disco Musik aufgeheizt. Zwischendurch sorgten diverse Programmpunkte für einen unterhaltsamen Nachmittag. 


Die Tanzgruppe „DRK außer Rand und Band“ sorgte mit peppiger Musik und Choreographie für Bombenstimmung.
Die Tanzgruppe der Dietrich-Bonhoeffer-Gemeinde legte noch einen drauf. 

Und dann hielt es niemand mehr auf den Plätzen. 

Der Landfrauenchor Dänischenhagen begeisterte mit Liedern von Udo Jürgens.

 

 
Und die Rollator-Tanzgruppe des DRK brachte die Stimmung zum Kochen mit heißen Samba Klängen.
(Elke Hofmann)

  
Hilfe bei Unglücksfällen
Neues vom Blutspenderbetreuungsteam Kiel

An 29 Kieler Terminen im vergangenen Jahr betreute das Team 1278 (!!) Blutspender und damit wieder ähnlich viele wie in 2013. 
Örtliche Spitzenreiter und damit echte Spendermagneten waren der Termin im Grusellabyrinth am 04.01. mit Punkt genau 100 Spendenwilligen und der Termin im Landeshaus am 09.09., zu dem sogar 108 Leute erschienen. 

Bezüglich der Erstspender konnten wir 2013 mit 400 Menschen, die erstmals zur DRK-Blutspende kamen, schon einen Rekord aufstellen. Dieser "Rekord" konnte 2014 noch überboten werden: 420 Leute kamen erstmals zum DRK und gaben ihren "roten Lebenssaft" für andere.  

3 von 10 Ehrenamtlichen: Renate Böttcher, Hanne Dembowski und Evi Schumacher (ehrenamtliche  Leiterin)

Das Betreuungsteam ist mit viel Engagement und Freude dabei. 2015 konnten 3 weitere ehrenamtliche Mitarbeiterinnen für diese sinnvolle Tätigkeit gewonnen werden 
(Evi Schumacher)
Hilfe für Kinder und Jugendliche
Stadtteilfest Wellsee 2015 – „Wellsee bewegt sich“

 

Der DRK Jugendtreff Kieler Juwel lud in Zusammenarbeit mit der Stadtteilkonferenz Wellsee am Samstag, den 30. Mai 2015, zum 9. Kieler Stadtteilfest Wellsee ein. Ganz nach dem Motto „Wellsee bewegt sich“ feierten zahlreiche Bürgerinnen und Bürger ausgelassen, trotz wechselhaftem Wetter, das jährliche Fest. Viele soziale Einrichtungen aus dem Stadtteil und der Umgebung waren vor Ort. Die Festmeile ging entlang des Goerdelerring 1-9 vom Sportverein SC Fortuna Wellsee, dem Schützenverein hinauf zum DRK Kinderhaus. Die Jüngsten erfreuten sich beim Toben auf der Hüpfburg, beim Schminken, Dosenwerfen, Apfelangeln oder Streichelzoo.  

 

T-Shirts bemalen am Stand des DRK Jugendtreffs „Kieler Juwel“

 

Viele Stände boten Informationen, darunter die Seniorensicherheitsberater, MENTOR Kiel oder der DRK Rettungsdienst. Das abwechslungsreiche Bühnenprogramm mit Auftritten des AWO Kinder- und Jugendzirkus Beppolino oder der RPS Young Band der Rock- und Popschule sorgten für großartige Unterhaltung.  

AWO Kinder- und Jugendzirkus Beppolino

Für das leibliche Wohl sorgten leckere Speisen und Getränke zu familienfreundlichen Preisen. Das Team aus dem DRK Jugendtreff ist rundum mit der Veranstaltung zufrieden, nur das Wetter hätte besser sein können. Die gute Resonanz und positive Stimmung machen Lust auf das 10-jährige Jubiläum im nächsten Jahr.
(Dominik Tischner)
Endlich Volljährig!

21 Jahre Betreuung an der Grundschule Suchsdorf sind es in diesem Jahr.  Viele schöne Erlebnisse und Veränderungen hat es in dieser Zeit gegeben. Genau das haben wir als Anlass genommen, um unsere Volljährigkeit zu feiern. 

Darum haben wir, die Betreute Grundschule Suchsdorf, zum Jubiläum am 19.06.2015 eingeladen, um das langjährige Bestehen kräftig und gebührend zu feiern.  

Nach einem schwungvollen und kreativen Start durch den einleitenden Gesang des Chors der Grundschule Suchsdorf und den passenden Grußworten durch Herrn Hoffmeister, dem Geschäftsführer des DRK-Kreisverband Kiel, konnten die Gäste an vielen spannenden Spielstationen, wie zum Beispiel dem Kinderschminken, Erbsenschlagen, Bowling und einem Theaterstück teilnehmen. 

 

Dazu gab es noch verschiedene Köstlichkeiten. Bei unserem Caterer konnte man eine Kostprobe von einer ihm ausgewählten Mahlzeit zu sich nehmen und, durch Eltern  gesponsert, gab es eine große Auswahl an Leckereien am Kaffee und Kuchen Buffet. 

Bei mehreren Rundgängen durch die Betreute Grundschule konnte in die neuen Räumlichkeiten geblickt werden, die erst kürzlich durch die Umbaumaßnahmen fertig gestellt wurden. Zur Verfügung stehen nun drei neue Gruppenräume sowie eine Mensaerweiterung, die im Sommer 2014 abgeschlossen wurde. Passend zur Führung gab es in den Räumlichkeiten auch Stellwände, die unsere Arbeit aus den letzten Jahren bis heute zeigten.  

An dieser Stelle bedanken wir uns für diesen schönen Tag ganz herzlich bei allen Kindern, Eltern, Familien, der Schule, dem Chor, den Einrichtungen aus dem Stadtteil und Arbeitspartnern, die am Fest teilgenommen haben sowie für die vielen Glückwünsche, Gratulationen und Geschenke! 

 Die Betreute Grundschule Suchsdorf 
Helping-Hands-Aktion für Kieler Kinder

Nach 6 Monaten Organisation und Absprache mit dem Kieler Netzwerk gegen Kinderarmut reisten am 18.05. knapp 50 Auszubildende des Mercedes-Benz Werks aus Bremen an, um im Rahmen ihres beruflichen „Sozialen Kompetenztrainings“ Kieler Kinder zu unterstützen.  Zwei volle Arbeitstage arbeiteten die jungen Frauen und Männer in verschiedenen Kieler Einrichtungen und ermöglichten somit die Umsetzung von folgenden Projekten:
  • im Feriendorf Falkenstein sind zwei überdachte Grillplätze entstanden
  • in der Strandburg in Kiel-Suchsdorf wurde eine große Terrasse angelegt
  • im Kindernest in Kiel Gaarden wurde der Lattenzaun repariert und gestrichen
  • im Jugendtreff Holtenau wurde eine Seifenkiste gebaut
  • im Gustav-Schatz-Hof wurde ein Sandspielbereich und eine Kräuterspirale angelegt sowie ein Weidentipi mit Tunnel gebaut. 



Am Abreisetag bedankten sich die Mitarbeiterinnen der Einrichtungen mit einem gemeinsamen Treffen, Kaffee & Kuchen und selbstkomponierten Liedern für das große Engagement und die tollen Ergebnisse bei den Auszubildenden sowie den begleitenden Anleiterinnen und Anleiter.
 

(Helga Schreitmüller)
Große Spendengala für junge Flüchtlinge
Grundschulkinder singen und spielen für das Projekt „Deutschstunde“

Der Viertklassenchor der Grundschule Suchsdorf unter der Leitung von Hanne Pries und Juliane Horn veranstaltete zum Internationalen Kindertag am 01.06.2015 eine große Spendengala für das Projekt „Deutschkurs für junge Flüchtlinge“ vom DRK KinderhilfsfondsKiel. Mit viel Herz und großem Elan sangen und spielten die Schülerinnen und Schüler fast zwei Stunden ein bühnenreifes Programm und wurden mit viel Jubel und großem Applaus belohnt.



Mehr als 600 Gäste erlebten am Montagabend eine großartige Aufführung in der als Theateraula umgebauten Mensa im neuen Gebäude des RBZ (Regionales Bildungszentrum) am Westring 444. Insgesamt unterstützten die Gäste und viele weitere Sponsoren die Gala mit € 9.000,--. Damit ist der erste Deutschkurs für 20 TeilnehmerInnen mit insgesamt 600 Unterrichtsstunden über 9 Monate voll finanziert. Herzlichen Dank an alle für diese großartige Unterstützung. 

(Helga Schreitmüller)
Servicestelle
„Willkommenskaffee“ für neue Ehrenamtliche


Die Servicestelle Ehrenamt lädt zweimal im Jahr neue Ehrenamtliche zu einem „Willkommenskaffee“ ein. Damit möchte sie sich bei den neu im DRK Aktiven bedanken und den Kreisverband und seine vielfältigen Engagementbereiche vorstellen. 

Auch bei dem diesjährigen Treffen im Juni wurde die Gelegenheit genutzt, bei Kaffee und Kuchen in geselliger und fröhlicher Runde andere Freiwillige kennenzulernen. 


Ehrenamtliche aus den RotKreuzMärkten, dem Patenschaftsprojekt „Kleine Füße- Große Schritte“, dem Freiwilligendienst PerspektivenWechsel, dem Blutspenderbetreuungsteam, den Betreuten Grundschulen und dem Projekt „Blindenreporter“ kamen miteinander ins Gespräch, erzählten von ihrer Motivation, sich zu engagieren und berichteten von ihren Erfahrungen. 

An dieser Stelle sei auch allen Ehrenamtlichen, die nicht am „Willkommenskaffee“ teilnehmen konnten, herzlich gedankt für ihren Einsatz für Menschen in der Region Kiel.
Besuch der Camii Moschee in Kiel Dietrichsdorf

Ehrenamtliche und hauptamtliche Mitarbeiterinnen des RotKreuzMarktes in Dietrichsdorf besuchten am 25. August die Camii Moschee in ihrem Stadtteil. Treffpunkt für alle war der RotKreuzMarkt Langer Rehm 19. Von dort aus ging es zu Fuß zu der Moschee, beheimatet im Dietrichsdorfer Bildungs- und Kulturzentrum, wo alle herzlich empfangen wurden. Verbunden mit einem Rundgang durch die Räumlichkeiten gab es Hintergrundinformationen z.B. zu den 5 Säulen des Islam und es blieb genügend Zeit für Fragen und Austausch.  



Bei Tee und türkischen Spezialitäten endete der informative und interessante Nachmittag, der nach Meinung aller Anwesenden ein wichtiger erster Schritt  in Richtung interkulturelle Öffnung war, dem sicherlich weitere folgen werden.
Neues aus dem Personalbereich
Ende August hat Franz Möckel seine ehrenamtliche Mitarbeit im Newsletter-Team, in dem er für technische und gestalterische Umsetzung zuständig war, beendet. Nach erfolgreichem Studienabschluss verlässt Franz Möckel nun Kiel, um sich seiner beruflichen Laufbahn zu widmen. 

Verabschiedung von Franz Möckel

Seine Nachfolge tritt ab 1. September Moritz Köster an. Er studiert Physik und Informatik in Kiel und ist bereits für den Hausnotruf des DRK Kreisverbandes tätig.


 
Termine
Termine

Schlaganfallberatung

Ort: Seniorenwohnanlage, Walkerdamm 14, 24103 Kiel

(nach telefonischer Anmeldung unter 0431-59008-935)

15. September 15:00 - 19:00 Uhr

01. Oktober 09:00 - 13:00 Uhr

20. Oktober 15:00 - 19:00 Uhr

05. November 09:00 - 13:00 Uhr

17. November 15:00 - 19:00 Uhr

03. Dezember 09:00 - 13:00 Uhr

15. Dezember 15:00 - 19:00 Uhr

Blutspende

07.09. 15.30 - 19.00 Uhr Reventlouschule, Eingang Waitzstrasse

15.09. 10.00 - 13.00 Uhr Landeshaus / Landtag SH,

07.11. 12.00 - 17.00 Uhr Karstadt Sophienhof

09.12. 9.00 - 13.00 Uhr RBZ Wirtschaft, Westring 444

10.12. 9.00 - 13.00 Uhr RBZ Wirtschaft, Westring 444

14.12. 15.30 - 19:00 Uhr Reventlouschule, Eingang Waitzstrasse

16.12. 12.00 - 17.00 Uhr Rathaus Kiel
Newsletter Archiv

Über folgenden Link gelangen Sie zu unserem Newsletter Archiv. Dort haben sie die Möglichkeit, alle veröffentlichten Newsletter als html-Version einzusehen und als pdf-Versionen herunterzuladen.
Newsletter im Web-Browser ansehen - Vom Newsletter abmelden
Impressum
Bitte Angaben zum Impressum eingeben.



Newsletter kostenlos versenden