DRK-Kiel e.V.

Donauschwimmen

Zum Donauschwimmen fährt die Wasserwacht Kiel seit 1989. Hier ein Bericht aus dem Jahr 2007. Viel Spaß beim lesen ;-)

Zum Donauschwimmen am 27. Januar 2007, nach Neuburg an der Donau, fuhren wir bereits zum 18. Mal gen Süden. Genau wie in den letzten Jahren waren wir eine multinationale Truppe (ein Lübecker und zwei Bayern stießen schließlich auch noch dazu).

Ehe wir uns versahen waren die rund 820 km in neun Stunden schnell geschafft und so konnten wir am Freitag schon um
15 Uhr auf ein schönes Wochenende anstoßen.

Eingemietet hatten wir uns erneut in dem zentral gelegenen Hotel Neuwirt.

Am nächsten Morgen ging es dann in die Sporthalle zur Anmeldung und zum allgemeinen Klönschnak.Schließlich wollen wir ja auch unsere Strandwache in den anderen Ortsgruppen der Nation bekannt machen und empfehlen.

Rechtzeitig zum Start fuhren wir zur Staustufe Bitterbrunnen, wo es dann pünktlich um 13.00 Uhr mit viel Getöse bei schönstem Winterwetter in die 4 Grad kalte Donau ging.

Mit 1738 Schwimmern und diversen schwimmenden Gefährten ging es dann hinab bis vor die Donaupromenade von Neuburg auf der sich mehr als 8000 begeisterte Zuschauer versammelt hatten.
      
Die Schwimmstrecke beträgt rund vier Kilometer und bietet entlang der einmaligen Stadt-Silhouette mit historischer Altstadt und Renaissanceschloss einen ganz besonderen Reiz. Die weitest angereiste Gruppe kam aus der Partnerstadt Sète (1150 Kilometer). Aus Deutschland waren wir es mal wieder, die am weitesten anfahren durften...

Am Abend wurde bis in den frühen Morgen in der festlich geschmückten Turnhalle kräftig gefeiert und angestoßen…